S2E4 | Sudan: Zwischen Hoffnung und enormen Herausforderungen

06. November 2019   ·   PeacebyPeace

In dieser Folge spricht Sarah Brockmeier mit Philipp C. Jahn, dem Leiter des Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Khartum, Sudan. Sie diskutieren die Herausforderungen, vor welchen das Land nach dem Ende der Diktatur von Umar al-Bashir steht. Sie besprechen auch, welche Unterstützung die neue Übergangsregierung von Akteuren wie Deutschland braucht.

Diese PeacebyPeace-Folge in iTunes, Spotify oder Soundcloud anhören.

Nach 30 Jahren Diktatur musste Sudans Präsident Umar al-Bashir im April 2019 abtreten. Wie kam es dazu? Wer sind die zivilen Demonstranten, die monatelange Proteste organisierten? Wie kam es danach zur Bildung der neuen Übergangsregierung und vor welchen Herausforderungen steht diese jetzt?

Philipp C. Jahn und Sarah Brockmeier diskutieren diese und weitere Fragen in dieser Folge von PeacebyPeace. Wie immer geht es dabei auch darum, was Deutschland und die Europäische Union dafür tun können, eine positive Entwicklung im Sudan zu unterstützten. Dazu gehört laut Jahn vor allem schnelle technische Unterstützung und Bereitstellung von Expertise beim Institutions- und Verwaltungsaufbau sowie u.a. Unterstützung bei Reformen des Sicherheits- und Justizsektors. Wichtig sei, dass die Übergangsregierung der Bevölkerung schnell Erfolge zeigen kann, die ihr alltägliches Leben betreffen – zum Beispiel bezüglich des Preises von Brot oder der stundenlangen Wartezeiten für Benzin. Als politisches Signal der Unterstützung für die Übergangsregierung sei auch wichtig, dass der Bundestag einen Beschluss von 1989 schnell aufhebe, der die bilaterale Entwicklungszusammenarbeit mit dem Sudan verbietet. 

Weiterführende Links

Frieden & Sicherheit

PeacebyPeace

PeacebyPeace“ ist ein Podcast zu Friedens- und Sicherheitspolitik, der der Frage nachgeht, wie wir in Deutschland und in Europa besser dazu beitragen können, Krisen zu verhindern und Frieden zu fördern. Der Podcast ist Teil des PeaceLab-Blogs, ein Projekt von GPPi, welches vom Auswärtigen Amt finanziell unterstützt wird. Moderation und Produktion: Sarah Brockmeier. Feedback zum Podcast gerne an peacebypeace@gppi.net.