S2E1 | Syrien: Woher kommt die politische Lösung?

27. August 2019   ·   PeacebyPeace

Im Gespräch mit der Wirtschaftswissenschaftlerin Dr. Salam Said und dem Politikberater Tobias Schneider geht es in dieser Folge um die aktuelle Situation in Syrien und verschiedene Wege, wie sich Deutschland und die Europäische Union dort engagieren könnten und sollten.

Diese PeacebyPeace-Folge in iTunes anhören.

In der zweiten Staffel von „PeacebyPeace“ soll es Länder gehen, in denen sich die Bundesregierung in der Krisenprävention, Konfliktbewältigung oder Friedensförderung engagiert. In dieser ersten Folge geht es gleich um eine der schwierigsten Konfliktsituationen weltweit: Den Krieg in Syrien. Kein Konflikt in der Welt hat in den letzten Jahren so viele Opfer gefordert.

Deutschland und die EU sollten sich in der gegenwärtigen Situation und unter Assads Bedingungen nicht am Wiederaufbau in Syrien beteiligen, da waren sich Said und Schneider einig. Aber Dr. Salam Said und Tobias Schneider schlagen ganz konkrete Maßnahmen vor, die einen Unterschied machen könnten. Von Investitionen in die Gebiete Syriens, die nicht vom Assad-Regime kontrolliert werden, über mehr Sanktionen gegen Einzelpersonen und Unternehmen bis hin zur politischen Arbeit mit der syrischen Diaspora in Deutschland und der systematischen Strafverfolgung von syrischen Kriegsverbrechern. Nicht zuletzt geht es in der gegenwärtigen Lage ganz akut darum, mehr als drei Millionen Menschen zu schützen, die in Idlib eingeschlossen und vom Assad-Regime bombardiert werden – eine Gefahr für Zivilisten von einem Ausmaß, dass die Welt seit dem Völkermord in Ruanda nicht gesehen hat. 

Weiterführende Links: 

  • Dr. Salam Saids Artikel in der ZEIT: "Erst Frieden schaffen, dann aufbauen"
  • Dr. Salam Saids FES Paper: The Reconstruction of Syria - Socially Just Re-integration and Peace Building or Regime Re-consolidation? (FES-Paper)
  • Studie von Tobias Schneider und Theresa Lütkefend zum Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Nowhere to Hide - The Logic of Chemical Weapons Use in Syria
Naher Osten & Nordafrika Syrien

PeacebyPeace

PeacebyPeace“ ist ein Podcast zu Friedens- und Sicherheitspolitik, der der Frage nachgeht, wie wir in Deutschland und in Europa besser dazu beitragen können, Krisen zu verhindern und Frieden zu fördern. Der Podcast ist Teil des PeaceLab-Blogs, ein Projekt von GPPi, welches vom Auswärtigen Amt finanziell unterstützt wird. Moderation und Produktion: Sarah Brockmeier. Feedback zum Podcast gerne an peacebypeace@gppi.net.